Dein Einkaufskorb

Es scheint, dass dein Warenkorb leer ist!

MIT DEM EINKAUFEN FORTFAHREN

Q&A - Gut vorbereitet in die Schwangerschaft

by Sarah Mareen Baumgart |

Anna-Maria ist die Gründerin von BabyFORTE®, einer qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzung für Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit. Sie ist seit über 10 Jahren in der Gesundheitsbranche tätig und in Kombination als Zweifach-Mama DIE Expertin auf dem Gebiet, wie man sich auf eine gesunde Schwangerschaft bestens vorbereiten kann. Ich freue mich sehr über das Interview mit ihr!

 

1. Liebe Anna-Maria, erzähl doch mal, wie du auf die Idee gekommen bist BabyFORTE® zu gründen?

Es war schon immer mein Traum Unternehmerin zu werden. Die Idee zu BabyFORTE® hatte ich an einem sonnigen Samstagnachmittag im Jahr 2010: Ich habe eine gute Freundin getroffen, die mir berichtete, dass sie und ihr Mann nun die Familienplanung aktiv in Angriff nehmen. Sie hat mir gezeigt, welche Nahrungsergänzung sie in Vorbereitung auf eine mögliche Schwangerschaft einnimmt. “Klassische” Schwangerschaftsvitamine, etwas Natürliches und spezielle Mikronährstoffe für die Fruchtbarkeit. Mir kam das alles sehr kompliziert vor. An diesem Tag habe ich beschlossen, es besser zu machen. So wurde die Idee für BabyFORTE® geboren. Ich habe zu dieser Zeit für einen Hersteller für Schnelldiagnostik gearbeitet. Unser Portfolio bestand aus Fruchtbarkeits- Schwangerschaftstest sowie Tests für Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Die Geschäftsmodell ähneln sich in vielerlei Hinsicht in Bezug auf Vertriebswege und Qualitätssicherung. Dieser fachliche Hintergrund hat mir gerade zu Beginn sehr geholfen.

 

2. Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Punkte, die man beachten sollte, wenn der Kinderwunsch ansteht.

Ein Kinderwunsch ist ein schöner Moment, seinen eigenen Körper besser kennenzulernen. Viele Frauen setzen hormonelle Verhütungsmittel ab und der Körper braucht einige Zeit, um zu seinem natürlichen Gleichgewicht zurückzufinden. Je stärker das hormonelle Gleichgewicht wieder hergestellt ist, desto leichter wird es die Anzeichen der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage zu deuten. Ein Kinderwunsch ist ein schöner Anlass, diese Zeichen lesen zu lernen. Des Weiteren finde ich es sinnvoll, den eigenen Impfstatus noch einmal zu überprüfen und zum Zahnarzt zu gehen. Nicht alle ärztlichen Behandlungen sind gut fürs Kind und für den Fall, dass noch eine Behandlung ansteht, ist es oft besser, diese vor der Schwangerschaft hinter sich zu bringen.

 

3. Was sollte man ab Zeitpunkt des Kinderwunsches speziell bei der Ernährung beachten? Muss man diese komplett umstellen?

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist in jeder Lebenslage das Beste für die Gesundheit. Bei Kinderwunsch ist es natürlich schön, etwas mehr darauf zu achten, weil der eigene Körper während einer Schwangerschaft das Zuhause eines Neuen Lebens wird. Der Körper der Mutter stellt alle Nährstoffe bereit, muss sie aber auch abgeben - eine wichtige und gleichermaßen anspruchsvolle Aufgabe also. Von BabyFORTE® bieten wir für diese Zeit zwei Produkte: BabyFORTE® Kinderwunsch ist bei Frauen sehr beliebt, die bei Kinderwunsch nicht nur ihren Körper auf eine Schwangerschaft vorbereiten möchten, sondern auch speziell etwas für Fruchtbarkeit und Hormone tun möchten. Alternativ bieten wir BabyFORTE® FolsäurePlus, was weniger speziell für die Fruchtbarkeit, sondern als maximal praktischer Begleiter für Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit entwickelt wurde.

 

4. Nun ist der Schwangerschaftstest positiv. Was ist jetzt alles zu beachten?

Ernährungstechnisch ist es nun sinnvoll sich zügig  einen Überblick zu verschaffen, was man besser nicht mehr Essen sollte, weil es dem Baby schaden könnte. Die Theorie ist gar nicht schwer, aber in der Praxis ist es oft gar nicht so leicht. Vielen Frauen ist nicht bewusst, wie viele Käsesorten an der Frischetheke “verbotene” Rohmilch enthalten oder in welches Dessert ein rohes Ei  geschlagen wird. Das heißt, im Zweifelsfall ist es sinnvoll, nachzufragen oder die Zutatenliste der Packung zu lesen. Ansonsten steigt zu Beginn der Schwangerschaft insbesondere der Bedarf an Folsäure und Jod. Viele Frauen entscheiden sich an dieser Stelle für BabyFORTE® FolsäurePlus - für den Schwangerschaftsbeginn ist das Produkt ideal. Es enthält 16 wichtige Mikronährstoffe, inkl. aller B-Vitamine sowie hochdosierter Folsäure und Jod. 

 

5. Muss ich bei der Einnahme von den BabyFORTE® Kinderwunsch oder Schwangerschaftsvitaminen etwas beachten?

Hoch dosierte Vitamine sollte man immer zu einer Mahlzeit einnehmen. Das hilft dem Körper bei der Verarbeitung und macht sie besser bekömmlich. Ansonsten ist es wichtig, dass Frauen mit einer Schilddrüsenüberfunktion Rücksprache mit ihrem Arzt halten. In der Regel ist es für diese Frauen besser Kinderwunsch- und Schwangerschaftsvitamine ohne Jod zu sich zu nehmen. Wir haben seit vergangenem Jahr auch BabyFORTE® ohne Jod im Sortiment.

 

6. Was machen die BabyFORTE® Produkte im Einzelnen so besonders?

Einerseits setzen wir bei Inhaltsstoffen auf breite Spektren an Mikronähstoffen: Wir kombinieren “klassische” Kinderwunsch- und Schwangerschaftsvitamine mit hochwertigen Extrakten, Aminosäuren und Pflanzenstoffen. Andererseits sind wir sehr restriktiv, was den Einsatz von tierischen Inhaltsstoffen, Binde- und Trennmitteln sowie Farbstoffen angeht. Viele unserer Kunden schätzen, dass unsere Tagesportionen eine oder maximal zwei Kapseln umfassen. Niemand schluckt gerne Tabletten! Und wir haben einen sehr persönlichen Kundenservice, weil wir ein Familienunternehmen sind, kein Konzern.

 

7. Hast du spezielle Tipps zur Förderung der Fruchtbarkeit der Frau?

Während des Zyklus gibt es nur ein Zeitfenster von drei bis fünf fruchtbare Tage. Diese zu kennen, kann helfen. Wenn man sich nicht sicher ist, können Fruchtbarkeitstracker oder Ovulationstest helfen. Ansonsten halte ich nicht so viel von Checklisten oder Kinderwunsch-ToDo-Listen. Die arten schnell in Stress und Leistungsdruck aus und es gerät rasch aus dem Blickfeld, was ein Kinderwunsch eigentlich ist: Eine wunderbare und mutige Entscheidung und eins der größten Abenteuer des Lebens.

 

8. Kann der Mann zusätzlich etwas tun, um das Schwangerwerden zu beschleunigen?

Der Mann kann nicht nur etwas tun, er tut auch sehr gut daran. Schließlich liegt ein Kinderwunsch in der Hälfte der Fälle beim Mann und er stellt die Hälfte der Gene des Neuen Lebens. Wenig Stress, gesunde Ernährung und Sport tun der gesunden Entwicklung von Spermien sehr gut. Auch können sie sich besser entwickeln, wenn Männer heiße Bäder und enge Hosen vermeiden. Wir stellen seit einigen Jahren auch immer wieder fest, wie sehr Männer sich bei dem Thema engagieren: Wir bekommen eMails von Kunden, die mit Sätzen beginnen wie “Meine Frau und ich sind schwanger…”. Ich finde das eine tolle Entwicklung und unsere Antwort darauf sind die Kinderwunschvitamine für den Mann MascuPRO® Fertilität, die wir mit der gleichen Liebe und wissenschaftlichen Sorgfalt wie die BabyFORTE® Linie entwickelt haben.

 

9. Zum Abschluss einmal Klartext: welche Mythen gibt es zum Thema Kinderwunsch oder Schwangerschaft, die endgültig aufklärt werden sollten? ☺

Es gibt so viele Mythen rund um die Schwangerschaft. Ich erzähle Dir von dreien, zu denen uns immer wieder Anfragen erreichen: 1. Man kann durch den Zeitpunkt der Zeugung Einfluss auf das Geschlecht nehmen. - Es ranken sich einige Theorien um dieses Gerücht, weil Samenzellen mit XY Chromosomen (Junge), schneller schwimmen als Samenzellen mit XX Chromosomen Mädchen). Tatsächlich gibt es keine Studie, die einen Nachweis für die Richtigkeit der Theorie liefert. Beim Geschlecht des Babys muss man sich also überraschen lassen. 2. Nur Frauen haben eine “biologische Uhr”. - Sorry Männer, schön wäre es. Auch die Fruchtbarkeit von Männern sinkt ab 40 Jahren schrittweise und Spermien von älteren Männern weisen zunehmend Gendefekte auf. Also Männer - ran an die Familienplanung. :) 3. Durch Stillen baut sich eine ganz besondere Bindung zwischen Mutter und Baby auf. - Stillen ist für viele Frauen und Babies schön und sie können es auch in vollen Zügen genießen. Wenn eine Frau aber nicht Stillen kann oder möchte, ist das auch wunderbar - die Liebe zwischen Mama und Baby ist genauso groß und tief und sie ist eine genauso gute Mutter.

 

Was für ein wundervoller Schlusssatz liebe Anna-Maria, diesem kann ich mich nur anschließen. Vielen Dank für das tolle Interview, ich wünsche Dir weiterhin alles Gute für Dich, Deine Familie und BabyFORTE®.

 

 BabyFORTE

 

Photo Credit: BabyFORTE®

 

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar